CGAG Fotografie

Rumänien Vulcanii Noroioși

Schlammvulkane von Berca

Die Schlammvulkane von Berca (rumänisch: Vulcanii noroioși) sind ein geologisches und botanisches Schutzgebiet in der rumänischen Gemeinde Berca im Kreis Buzău. Im Jahr 1924 wurde das Gebiet mit einer Größe von 30 km² zum Naturschutzgebiet erklärt.

Die Hauptattraktion des Schutzgebietes sind Schlammvulkane, auch Schlammdiapire genannt, die wenige Meter hoch sind. Es handelt sich um kalten Vulkanismus. Die Vulkane entstehen durch Gase (Methan), die aus ca. 3.000 m Tiefe durch ton- und wasserhaltige Schichten aufsteigen. An der Erdoberfläche trocknet der Schlamm und bildet Strukturen, die einem Vulkan ähneln.

Da der Schlamm salz- und schwefelhaltig ist, entsteht eine vegetationsfeindliche Umgebung, in der sich aber einige seltene salzresistente Pflanzenarten angesiedelt haben.

Anfahrt

Ausgangspunkt ist Brasov (deutsch Kronstadt)

Fahrzeit beträgt etwa 2,5 Std.   /    Einfache Strecke sind etwa 150 KM.

Stadtauswärts auf DN11/​E574 im Kreisverkehr auf der DN10 (ca. 130 km) Unterwegs geht es richtig hoch in die Karparten. Oft ist Vorsicht geboten (Steinbruch und ohne Absperrungen am Straßenrand).
Wir hatten am Ostermontag 15 cm Neuschnee.

Wenn es dann wieder etwas heruntergeht kommt sehr großer Stausee.

Im Ort Satuc, bei Kronberger Grup Sa nach links abbiegen auf DJ102F (Dies ist eine Landstraße in Teilweise schlechten Zustand ist). Im Ort Policion rechts auf Straße 108 abbiegen (Zufahrt auf den Berg). Dort befindet sich auch ein Herberge und Restaurant.

Eintritt sind pro Erwachsener
4 Leu = 1 € (fast)

Der Hauptbereich

Hier sieht man den Bereich mit den meissten Vulkanen an einer Stelle. Auf der gesamten Fläche sind kleiner Vulkane verstreut.

 

Weiter
CGAG Fotografie